Finanzbuchhaltung

Zu unserem Leistungsspektrum gehört natürlich auch die Erstellung der Finanzbuchhaltung für Ihr Unternehmen.

Die allgemeine Buchführungspflicht ergibt sich aus dem §238 HGB.

„Jeder Kaufmann ist verpflichtet, Bücher zu führen und in diesen seine Handelsgeschäfte und die Lage seines Vermögens nach den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung ersichtlich zu machen.“

An dieses Gesetz knüpft sich die Erkenntnis, dass nur Kaufleute buchführungspflichtig sind. Nichtkaufleute brauchen lediglich Aufzeichnungspflichten für steuerliche Zwecke beachten. Dabei handelt es sich um eine Vereinfachungsregelung, die zu vielen Vorteilen führt. Wenn Sie nicht genau wissen, zu welcher Gruppe Sie gehören, vereinbaren Sie einfach einen persönlichen Beratungstermin mit uns.

Zur Erfüllung Ihrer Buchführungs- bzw. Aufzeichnungspflichten bieten wir Ihnen ein kostengünstiges Dienstleistungspaket bei höchster Qualität an. Den Umfang unserer Leistungen und somit den Preis können Sie dabei maßgeblich mitbestimmen.

Eine Finanzbuchhaltung kann jedoch weitaus mehr bieten. Sie dient als Indikator für die „Gesundheit“ des Unternehmens und somit auch als Frühwarnsystem um im Rahmen einer steuerlichen Beratung die Steuerbelastung zu optimieren oder durch eine wirtschaftliche Beratung rechtzeitig die Prozesse im Unternehmen zu ändern.

Um die Möglichkeiten der Finanzbuchhaltung voll auszuschöpfen bieten wir u.a. folgende Leistungen an

  • Belegersetzendes Scannen : Dabei werden die Belege so eingescannt, dass Sie die Orginalbelege nicht mehr aufbewahren müssen. Wenn Sie die Belege bereits einscannen, verlassen diese nicht einmal mehr Ihre Räumlichkeiten. —
  • Führung eines ordnungsgemäßen elektronischen Kassenbuchs : Ein Programm der DATEV eG macht es möglich. Dadurch wird das Führen eines handschriftlichen Kassenbuchs überflüssig.
  • Kostenstellenrechnung: Aus einer Kostenstellenrechnung kann der maximalste Nutzen aus der Finanzbuchhaltung für ein Unternehmen gezogen werden. Hierbei geht es um die Analyse einzelner Kosten für Warengruppen, Filialen, Fahrzeuge, etc. Dadurch können schwache Sparten in Ihrem Unternehmen erkannt, gefördert oder eingestellt werden um somit den Ertrag zu steigern.
  • Branchenspezifische Auswertungen : Verschiedene Branchen haben verschiedene Anforderungen an eine Betriebswirtschaftliche Auswertung. Ein Berufsangehöriger des Gesundheitswesens benötigt andere Aussagen, als ein Automobilhändler, oder ein Produktionsunternehmer oder ein Dienstleister.